Skike V9 Fire 200 im Test beim Skiroller Magazin

Nach langer Zeit veröffentlichen wir wieder einen Artikel zu neuen Skates – den Skike V9 Fire 200 Nordic Cross-Skates. Zusammen mit dem Profishop nordicx.com habe wir die Skates getestet.

DSC01588Neu ist in 2018 generell, dass die Firma auf made in Germany setzt. Wo noch frühere Modelle aus China kamen, sollen die neue Skike V9 Fire 200 wieder qualitativ hochwertiger werden. Das hat natürliche auch seinen Preis, der sich mit 500€ UVP am SRB XRS06 orientiert.

Mit den 200mm Rädern steigt Skike in ein neues Segment der wahren Offroad-Skates ein. Der größere Durchmesser der Bereifung sorgt dabei für ein besseres Rollverhalten auf schlechten Untergründen und ermöglicht nun auch das Skaten auf Waldwegen mit mittlelgroßen Steinen.  Auch die größere Auflagefläche durch die breiteren Räder ermöglicht es nunmehr, auf weichen Wegen zu skaten. Auch Abfahrten über Wiesen sind möglich (siehe Video).

Die Skike V9 Fire 200 sind eine komplette Neuentwicklung der Skate-Firma. Der Rahmen ist durch die spezielle Brückenkonstruktion sehr leicht und im Abdruck durch einen leichten Flex (zusätzlich auch durch die Reifen) sehr angenehm zu skaten. Auch Unebenheiten werden hierdurch zusätzlich gedämpft.

Die Bindung ermöglicht es – wie gewohnt – die Skike V9 Fire 200 Cross-Skates mit den eigenen Schuhen zu fahren. Hier passen auch Treckingschuhe in die Schale, die über ein neues Gurtsystem bestens fixiert werden. Die Haltegurte können seitlich komplett geöffnet werden und gewähren somit einen besseren Einstieg in die Skike V9 Fire 200. Zudem sind Reflektorstreifen eingenäht, die für ein schnelleres Gesehenwerden im dunklen sorgen.

Im Vergleich zu den Mitbewerbern bestechen die Skike V9 Fire 200 noch durch ein weiteres nützliches Zubehör: dem Fersenhochgang gepaart mit der Rücklaufsperre an den vorderen Rädern. Stellt man die Ferse frei (Montageblock lösen), kann man mit den Cross-Skates auch „diagonal“ laufen. Diagonal heißt aber auch hier, dass man bspw. schmale Wege oder Anstiege so bewältigen kann jedoch reines Klassik-Laufen ist es noch nicht. Hierfür fehlen einfach eine Skirollerbindung und der passende Schuh. Letztendlich sind die Skike V9 Fire 200 zum Skaten vorgesehen.

Wie gewohnt arbeitet an auch die Bremse sehr bissig, die sich einstellen lässt. So kann der Skater wählen, ob diese zeitig oder etwas später greifet. Auch die gewohnte X-/O-Beinverstellung ist wieder an den Skike V9 Fire 200 installiert.

Aufgerüstet werden können die Skike V9 Fire 200 noch mit dem passenden Spritzschutz über die vorderen und hinteren Räder. Gerade im Gelände ein sinnvolles Zubehör.

Fazit: Hier haben die Entwickler von Skike sinnvolle Arbeit geleistet. Die Geräte machen richtig Spaß und liegen vergleichbar zum Markt auch leicht am Fuß. Das Wegenetz lässt sich gut erweitern und auch Tourengeher kommen mit dem Skate auf ihre Kosten. Das Modell zum Testen und zum Kauf finden Sie hier im Profishop für Skiroller und Cross-Skates nordicx.com.

Details Skike V9 Fire 200:

  • Nordic Cross-Skates mit 200mm Bereifung
  • Brückenrahmen aus Aluminium
  • Neues Haltegurtsystem über drei Punkte fixiert
  • Einstellbare Bremse aus Metall
  • Von Größe EU 36-48 fahrbar
  • UVP 500€

 

Hier noch ein Video vom Test zum Skike V9 Fire 200

DER wahre Offroader – SRB Cross-Skiroller 200mm

Offroad-Rollski Läufer kennen die Grenzen ihrer Modelle – wird der Weg weicher, der Untergrund tiefer oder werden die Steine größer, so ist ein Durchkommen mit herkömmlichen 150mm bereiften Skirollern meist nicht mehr oder nur noch schlecht möglich. Wir haben den SRB Cross-Skiroller 200mm getestet.

SRB_Cross_Skiroller_200mm

SRB Cross-Skiroller 200mm

Groß kommt der SRB Cross-Skiroller 200mm daher. Der breite Schaft wirkt wie ein Skateboard. Die voluminöse Bereifung, die man von Skirollern kaum kennt, formt den SRB Cross-Skiroller 200mm sehr markant. Angehoben fällt das höhere Gewicht im Vergleich zu den Standardmodellen im Cross-Skirollerbereich auf. Mit ca. 1,8kg schnallt man sich schon ganz schön was an den Fuß. Vergleicht man den SRB Cross-Skiroller 200mm mit einem Geländewagen, so steigt man gefühlt in einen fetten amerikanischen Hummer.

Rad_SRB-Crossskiroller-200mm

200mm Bereifung am SRB Cross-Skiroller

Angeschnallt verteilt sich das hohe Gewicht aber schnell und fällt nicht mehr allzu stark auf. Vorab gilt es auch hier die Kirche im Dorf zu lassen, da man nicht mit einem Sportwagen auf die Rennstrecke fährt, sondern mit einem Geländewühler in das Unbekannte sticht. Und das gelingt in der Tat, da der SRB Cross-Skiroller 200mm rollern auf ungeahnten Wegen ermöglicht. Durch die 200mm große Bereifung fährt der Offroad-Skiroller leichter über Unebenheiten und sinkt dank der doppelt so breiten Bereifung und einer breiteren Auflagefläche auch bei feuchten Stellen nicht ganz so tief ein. Allerdings sind auch mit dem SRB Cross-Skiroller 200mm keine Trails (bekannt vom Mountainbike) möglich. Jedoch fahren sich Passagen, die den 150mm Cross-Skirollern Probleme bereiten, wesentlich ruhiger und sicherer. Auch auf dem Asphalt lässt sich der SRB Cross-Skiroller 200mm fahren. Hier liegt aber, bedingt durch das hohe Gewicht, sicher nicht das Jagdrevier des schweren Thüringers.

SRB-Cross-Skiroller

Testmodell von nordicx.com mit Salomon SNS Pilot Skate Bindung

Alles in allem macht der SRB Cross-Skiroller 200mm im Gelände viel Spaß. Technisch sauberes Skirollern kann man durch das Eigengewicht der Rollski nicht 100%ig erwarten. Aber der Gewinn an neuen Wegen macht den SRB Cross-Skiroller 200mm zu einer tollen Ergänzung der Modelle.

Durch den kurzen Rahmen ist es nicht möglich, eine feste Bremse am SRB Cross-Skiroller 200mm zu installieren. Bis Schuhgröße 45 kann hier die Skike Wahia genutzt werden. Spritzschützer sind nicht vorhanden – man darf sich mal so richtig schön „einsauen“ bei Feuchtigkeit. Das gehört aber bei einem richtigen Offroad dazu :-)

Das Testmodell wurde vom Onlineshop für Skiroller und Cross-Skates nordicx.com bereitgestellt. Unter diesem Modell finden Sie auch den SRB Cross-Skiroller 200mm.

Neuer NORDICX King Skate Skiroller für die mittlere Preisklasse mit maximaler Leistung

Mit dem NORDICX King Skate ist ein neue Skiroller-Empfehlung auf dem Markt, der die positiven Eigenschaften zahlreicher Rollski im mittleren Preissegment im Kauf-Bereich um die 250€ in einem Modell vereint.

NORDICX_King_Skate

NORDICX King Skate Skiroller

Der Name des NORDICX King Skate klingt nach dem Griff in Richtung Sterne. Das ist sicher auch gewollt, denn vereint der Skiroller verschiedene positive Parameter. So liegt beispielsweise das Gewicht von ca. 1,6kg im unteren Bereich. Neben der Leichtigkeit besticht der Rollski auch in puncto Handling. Der Rahmen des NORDICX King Skate ist vom Schwerpunkt stark abgesenkt. Dadurch wird der Skiroller besonders beim Belasten nach dem Abdruck sehr stabil im Geradeauslauf. Modelle, wie bspw. der Elpex F1 Pro, liegen hier schon gut auf der Straße. Jedoch kommt der NORDICX King Skate fast schon an den Weasel Marathon ran, der aber gut doppelt so teuer ist.

Den stabilen Geradeauslauf des NORDICX King Skate empfinden Einsteiger und fortgeschrittene Läufer gleichermaßen als angenehm. Einsteiger kippeln weniger auf dem Skiroller und lernen so schneller den Schwerpunkt über den NORDICX King Skate zu bringen und länger zu rollen. Fortgeschrittene können höhere Geschwindigkeiten erreichen und stehen auch bei langen Gleitphasen sicherer über dem Skiroller.

Bereifung_Nordicx_King_Skate

Bereifung des NORDICX King Skate

Neben dem stabilisierenden Rahmen besitzt der NORDICX King Skate hochwertige Räder, die einen hohen Fahrkomfort bieten. Die Räder sind jeweils mit einer Aluminiumfelge versehen, für den Wärmeabtransport bei hohen Temperaturen. Dadurch schmieren die Reifen weniger und der Gummi hält länger mit positiven Eigenschaften auf die Langlebigkeit der Bereifung. Die Kugellager am NORDICX King Skate verfügen über eine doppelte Dichtscheibe aus Kunststoff und sind dadurch besonders resistent gegenüber Nässe und Verschleiß. Durch den serienmäßigen Spritzschutz macht der NORDICX King Skate auch bei Feuchtigkeit eine gute Figur und hält die Füße trocken. Die Bereifung verfügt hier ebenfalls über eine hohe Rutschfestigkeit.

Alles in allem macht der NORDICX King Skate eine gute Figur. Trotz des Rahmens aus Aluminium ermöglicht das Modell einen leichten skiähnlichen Flex.

Den NORDICX King Skate finden Sie unter diesem Link – auch als Testversion.