Skilanglaufausbildung an der Friedrich-Schiller Universität Jena

Jedes Jahr findet aufs Neue die Skilanglaufausbildung des Instituts für Sportwissenschaft Jena statt. Ausgangspunkt bildet die Tagungs- und Freizeitstätte „Haus Rosenbaum“ in Siegmundsburg. Das zum Studentenwerk Jena gehörende Haus bietet den Studenten sehr gut ausgestattete Zimmer inkl. Vollpension zu einem unschlagbaren Preis. In unmittelbarer Nähe (ca. 3min Gehweg) befindet sich der wohl bekannteste Kammweg Deutschlands „der Rennsteig“. Der direkte Loipeneinstieg in das Skilanglaufeldorado „Thüringer Wald“ befindet sich sozusagen gleich hinter der Haustür. Schneesicherheit und bestpräparierte Loipen sind ein Garant für eine Topausbildung der Studenten.

Unter der Leitung von Herrn Dr. Hoffmann und Dipl. Sportwissenschaftler Bob Noritsch sowie weiteren Sportwissenschaftlern und Skilanglauflehrern, die alle samt ehemalige Leistungssportler im Skilanglauf waren, wird eine fachliche Ausbildung auf höchsten Niveau garantiert. Insgesamt nehmen in 2 Wochen ca. 60 Sportstudenten teil (pro Woche 30 Studenten). Angeboten wird vom Institut für Sportwissenschaft eine Grundausbildung Skilanglauf und eine Wahlfachvertiefung Skilanglauf.

Inhalt der Grundausbildung Skilanglauf

Abfahrtstraining

Bevor es in den Thüringer Wald auf die Bretter geht, muss jeder Student die Vorlesung Skilanglauf besucht haben. Hier wird das theoretische Fundament für die Praxis gelegt, wie beispielsweise grundlegende FIS-Regeln sowie Merkmale aller Skilanglauftechniken und vieles mehr.

In Siegmundsburg werden die Studenten in drei unterschiedliche Leistungsklassen eingeteilt. Dies dient lediglich einer optimierten Arbeitsweise mit den Studenten. Der vermittelte Inhalt ist natürlich bei jeder Gruppe der gleiche.  Ziel ist es, dass die Studenten die methodisch didaktische Lehrweise der Klassik- sowie Skating-Techniken erlernen. Besonders ist dies für die Sportlehrerausbildung wichtig. Jeder angehende Lehrer soll in die Lage versetzt werden zukünftig Schüler in der Sportart Skilanglauf zu unterrichten. Natürlich kommen wichtige Abfahrtstechniken und eine Auswahl an „Kleinen Spielen“ in der Ausbildung nicht zu kurz.

Inhalt der Wahlfachvertiefung Skilanglauf

Eine gute Note in der Grundausbildung Skilanglauf ist die Voraussetzung für die Teilnahme an den weiterführenden Kurs „Wahlfachvertiefung Skilanglauf“. Hauptaugenmerk des Kurses ist das Grundlagentraining in der Sportart Skilanglauf sowie das Anfängerlernen. Bevor es wieder in die Praxis geht wird mittels theoretischen Seminaren explizit auf trainingswissenschaftliche, sportmedizinische und biomechanische Inhalte eingegangen.

Erlernung Diagonalschritt

Im Vorfeld kommt natürlich die Praxis auch nicht zu kurz. Die methodisch-didaktische Vermittlung der Gesundheitssportart Nordic-Walking sowie die methodisch- didaktische Vermittlung der semispezifischen Trainingsmittel „Skiimitationstechniken“ und „Rollski“ gehören mit zum Inhalt der Ausbildung. Den Studenten wird sehr kostengünstig aus dem Hause nordicx.com Skiroller und -stöcke zur Verfügung gestellt.

In Siegmundsburg liegt das Hauptaugenmerk wieder auf die methodisch-didaktische Vermittlung aller Skilanglauftechniken. Ein ausführliches Waxseminar sowie eine Videoanalyse aller Teilnehmer rundet die hochwertige Ausbildung ab. Jeder Student wird bei der Wahlfachvertiefung in die Lage versetzt einen Vortrag sowie eine Lehrprobe abzuhalten. Durch die aktive Auseinandersetzung mit dem Lehrstoff nehmen alle Studenten etwas für ihren zukünftigen Weg mit.  Mit einer Note „sehr gut“ besteht für alle Studenten die Möglichkeit des Erwerbs eines Skilehrerscheins Grundstufe Nordic.

Bei beiden Veranstaltungen steht die Lehre im Vordergrund, dennoch müssen sich die Studenten auch sportlich unter Beweis stellen. Es werden nicht nur Techniktestate abgenommen, sondern auch die Zeiten auf einer 5km Strecke für die Frauen und einer 10km Strecke für die Männer genommen.

Skiwanderung von Siegmundsburg nach Masserberg

Trotz der ausführlichen Lehre  sorgen die Dozenten für einen guten Mix zwischen fachlicher Ausbildung und sportlich-freizeitlicher Aktivität. Höhepunkt bildet zum Beispiel eine 22km lange Skiwanderung durch den Thüringer Wald von Siegmundsburg nach Masserberg. Auf dem Weg liegend befindet sich z.B. der Dreistromstein, die Werraquelle usw. Die Skiwanderung über den Rennsteig und seiner wunderschön verschneiten Landschaft begeistert jedes Jahr die Studenten aufs Neue.

Krönender Abschluss einer jeden Woche ist die Nachtschneeschuhwanderung von Siegmundsburg nach Friedrichshöhe. Leckere isotonische Getränke und die thüringische Gastfreundschaft machen den Abend im „Arnika Stadl“ zu einen unvergesslichen Abend an denen sich die Studenten gern erinnern werden.

Zum Abschluss ein Gruppenbild des diesjährigen Kurses bei Kaiserwetter auf dem Rennsteig. Der Rennsteig ruft zur Ausbildung 2014!

Skikurs Uni Jena

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *